Aktuelles

Aktuelle Erreichbarkeit

Aufgrund der momentanen Situation in Bezug auf das Coronavirus (SARS-CoV-2) ist das Sekretariat der SBV auch während der Bürozeiten bis auf weiteres nur telefonisch und natürlich per E-Mail zu erreichen.
Auf Wunsch können Gespräche und Beratungen auch gerne als Videochat über Skype for Business erfolgen.
Für Ihr Verständnis bedanken wir uns im Voraus.

Link zur Allgemeinen Information zum Umgang der JGU mit der Coronapandemie

Online-Versammlung der schwerbehinderten und gleichgestellten Beschäftigten an der JGU 2021

Am Montag, dem 15. März 2021, fand die Versammlung der schwerbehinderten und gleichgestellten Beschäftigten an der JGU in digitaler Form über die Online-Plattform BigBlueButton statt.
Um den Vorsichtsmaßnahmen in der aktuellen Corona-Situation Rechnung zu tragen, hatte die Schwerbehindertenvertretung dieses Jahr zum ersten mal zu einer digitalen Versammlung eingeladen.
Der Ablauf der Versammlung war sehr zufriedenstellend. So konnten z.B. auch zwei Gebärdendolmeltscherinnen erfolgreich per Videobild live integriert werden.

Die Themen waren zusammengefasst:

○ Rechenschaftsbericht der SBV für das Jahr 2020, Sabine Weistand
○ Bericht des Inklusionsbeauftragten der Dienststelle, Dr. Michael Rammelsberg
○ Bericht über die aktuelle Arbeit der Hauptschwerbehindertenvertretung, Barbara Frankreiter
○ Vorstellung des Beruflichen Eingliederungsmanagement (BEM) an der JGU, Andreas Foede, BEM-Beauftragter

Im Durchschnitt haben 30 Teilnehmer*innen die Versammlung online mitverfolgt.

Wir bedanken uns recht herzlich bei Ihnen für die Teilnahme, Ihre Fragen und die positiven Rückmeldungen und freuen uns sehr darüber, dass Sie den Weg gemeinsam mit uns gehen.

Impftermine gegen Corona für Menschen mit Behinderungen
mit Wohnsitz in Rheinland-Pfalz

Seit dem 6. März 2021 sind Menschen mit Behinderungen im Leistungsbezug nach SGB VII, SGB IX und SGB XI grundsätzlich dazu berechtigt, einen Impftermin über die Impfterminregistrierung im Internet bzw. die Hotline im Land Rheinland-Pfalz auszumachen.
Die LAG Selbsthilfe RLP begrüßt ausdrücklich diesen Schritt der Landesregierung. Menschen mit einem hohen Risiko auf einen schweren Krankheitsverlauf, denen bislang eine Impfung nicht möglich war, können nunmehr zeitnah geimpft werden. Dies betrifft insbesondere Menschen, die nicht in Werkstätten für Menschen mit Behinderungen arbeiten und nicht in Einrichtungen leben. Zusätzlich können auch die Kontaktpersonen dieser Menschen, wie zum Beispiel pflegende Angehörige, geimpft werden.

Quelle: LAG - Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe Behinderter Rheinland-Pfalz e. V.

Homeofficelizenzen für assistive Software

Wer die Software JAWS, ZoomText, Fusion oder Supernova am Arbeitsplatz benutzt und nun aufgrund der Corona-Epidemie ins Homeoffice umgezogen ist, aber noch nicht die nötigen Lizenzen für die assistive Software besitzt, kann eine zeitlich befristete Lizenz erhalten.
Die Lizenzen für JAWS, ZoomText und Fusion laufen jeweils zum 30. Juni 2020 aus, die für Supernova gilt zunächst für 30 Tage. Bitte kontaktieren Sie Ihren Hilfsmittelhändler für weitere Informationen. (Quelle: DVBS Horus Aktuell)

Fit für Weiterbildung

Das neue DVBS-Angebot „Fit für berufliche Weiterbildung und -entwicklung“ spricht blinde und sehbehinderte Berufstätige an und ist in fast jeder Region Deutschlands jederzeit nutzbar. Die Kosten übernimmt das zuständige Integrationsamt.
Fit für Weiterbildung wendet sich an sehbeeinträchtigte Erwerbstätige, die für ihre berufliche Tätigkeit blindentechnische Hilfsmittel benötigen oder bereits benutzen. Die insgesamt viertägige Schulung beinhaltet eine detaillierte Bedarfsfeststellung, Hilfsmittelbegutachtung und -beratung, sowie eine Auffrischung oder Vermittlung von behinderungsspezifischen Arbeitsweisen und Hilfsmittelnutzungen. Es kann individuell gestaltet werden. Ein Schwerpunkt ist das ausführliche Üben des effizienten Hilfsmitteleinsatzes in einem konkreten Arbeits- oder Bildungskontext.

Hier finden Sie weitere Informationen.

Neue Schwerbehindertenvertretung gewählt

Wahl der neuen Schwerbehindertenvertretung (SBV)

Die Wahlen zur Schwerbehindertenvertretung (SBV) an der JGU sind abgeschlossen und das Wahlergebnis wurde am 23.11.2018 veröffentlicht.

Als Vertrauensperson wurde Sabine Weistand wiedergewählt.
Ihre Stellvertreterin und Stellvertreter sind:
1. Matthias Türk (Zentrum für Datenverarbeitung)
2. Frank Rocker (Fachbereich 09)
3. Dirk Schmidt (Zentrum für Datenverarbeitung)
4. Elke Mohr (Studierendenservice - Zulassung International)
5. Patrick Blätz (Servicestelle für barrierefreies Studieren)
6. Christoph Hardy (Stabsstelle Kommunikation und Presse)

Die Nachrücker sind:
1. Christoph Naethbohm (Zentrum für Datenverarbeitung)
2. Richard Glinski (Fachbereich 03)

Die Amtsperiode der neuen SBV beginnt am 01.12.2018 und endet am 30.11.2022.